Die Althues GmbH aus Coesfeld

Wer viel Energie verbraucht, kann auch große Autarkie erreichen. Scheinbar ein Widerspruch? Mitnichten! Der Käsespezialist Althues machte genau diese Erfahrung. Das Unternehmen verbraucht im eigenen Betrieb für die Kühlung der Ware enorme Mengen Strom. Auch für die Verkaufswagen. Und trotzdem kommt der Betrieb auf eine Autarkie von 75-80 Prozent. Das Unternehmen aus Coesfeld machte die Erfahrung, dass die richtige Konfiguration aus Eigen-Energieproduktion und Speicherung auch für Betriebe mit großen Verbräuchen eine nie dagewesene Autarkie ermöglicht. Wieder einmal zeigt sich: Der Energiebedarf lässt sich enorm wirtschaftlich selber decken, gerade im gewerblichen Bereich. Für den Käsespezialisten bedeuten das: Runter mit den Energiekosten und damit weg von einem gewaltigen Kostenblock. Wie sich Käsespezialist Althues von den riesigen Energiekosten trennte, zeigt diese Referenz.

Die Eckdaten des Projekts:
32,64 kWp Photovoltaik
Stromspeicher E3DC Quattroporte mit 52 kWh Speicherkapzität