Photovoltaikanlage

Schritt zur Unabhängigkeit von Ihrem Energieversorger

Klimafreundliche Energiegewinnung ist in aller Munde. Die Strompreise steigen mit dem wachsenden Bedarf und dem Ruf nach erneuerbaren Energien. Photovoltaikanlagen sind ein Mittel, um einen Schritt zur Unabhängigkeit von Ihrem Energieversorger zu erlangen. Während einfache PV-Module einen Eigenverbrauch von 25 bis 40% der benötigten Energie zur Verfügung stellen können, sind bis zu 80% Autarkie in Verbindung mit Stromspeichern möglich. Moderne Solaranlagen sind leistungsfähig und nutzen das Tageslicht besser aus, als es bis heute der Fall war. Gleichzeitig sind die Anlagen preisgünstig wie nie.

Strom für unter 9 Cent pro kWh

Der Schlüssel, um Energiekosten zu senken, liegt im Betreiben einer PV-Anlage. Je nach Laufleistung Ihrer Photovoltaikanlage lässt sich der Preis für Ihren erzeugten Strom drücken. Strom für unter 9 Cent pro kWh ist dann keine Utopie mehr. Es gibt unterschiedliche Konzepte für PV-Anlagen. Es ist auch möglich, Strom ins Netz einzuspeisen und dafür eine Einspeisevergütung zu erhalten. Unsere Fachberater und Techniker stehen zu Ihrer Verfügung. Sie berechnen das für Ihre Situation am besten geeignete Gesamtkonzept und helfen, Ihren Ideen Raum zu geben.

Ihre Photovoltaikanlage produziert Strom für unter 9 Cent die kWh produziert wartungsarm über Jahrzehnte günstigen Strom ist die Basis ihrer dezentralen Energieversorgung

Gewerbeanlagen

Solarstrom für Gewerbeanlagen sind besonders lukrativ. Verschiedene Gesamtkonzepte tragen dazu bei, umweltfreundlich erzeugten Strom ins allgemeine Spannungsnetz einzuspeisen. So lässt sich eine PV-Anlage auf Industriedächern (Aufdachanlage) oder als Freiflächenanlage gestalten.

Aufdachanlagen auf Industriegebäuden werden häufig ähnlich genutzt wie Anlagen auf privaten Häusern. Die Unternehmen speisen damit Ihre Maschinen, Roboter oder andere industriell genutzten Geräte ein. Dabei produzieren sie in vielen Fällen so viel Strom, dass eine Weitergabe in das allgemeine Netz selbstverständlich wird. Große wirtschaftliche Unternehmen sind ein Mittel, um die Energiewende zu unterstützen und, aufgrund riesiger Dachflächen von Werkhallen, Teil der Quellen für erneuerbare Energien.

Freiflächenanlagen ohne Anbindung an ein Gewerbe oder an ein privates Haus dienen der reinen Energiegewinnung. Der erzeugte Strom wird direkt ins allgemeine Versorgungsnetz eingespeist. Jede produzierte kWh steht der Allgemeinheit zur Verfügung.

PV-Anlagen für Privatkunden

Im Privatbereich kommt in den meisten Fällen eine Hausdachanlage zum Einsatz. Der von den PV-Modulen erzeugte Strom wird über einen Wechselrichter von dem produzierten Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt, damit die Energie vom Dach zu Ihrem Verbraucher kommt. Ein optionaler Speicher, eine Batterie, hilft dabei, auch nachts unabhängig zu sein. Sollten Überschüsse produziert werden, können diese ins öffentliche Versorgungsnetz eingespeist werden.

Die Möglichkeiten, den selbst erzeugten Strom zu nutzen, sind verschieden und hängen vom jeweiligen Lebensstil ab. Viele Privatkunden betreiben Wärmepumpen, Heizungen oder die üblichen Geräte des täglichen Lebens: Waschmaschinen, Trockner, Licht und Steckdosenkreise. Eine weitere zukunftsweisende Möglichkeit ist das Einspeisen von Ladegeräten für Elektroautos. Wallboxen, die erneuerbare Energien ausgeben, werden staatlich gefördert.

PV Förderung

PV-Anlagen werden über die KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gefördert. Der Finanzplan sieht die Errichtung, die Erweiterung und den Erwerb von Anlagen, die zur Nutzung erneuerbarer Energien aufgebaut werden, vor. Die Kosten für die Planung, die Projektierung und Installation von Solaranlagen sind im Förderprogramm enthalten.

Damit sollen erneuerbare Energien, gemäß dem Ziel der Energiewende in den Vordergrund gestellt werden. Die Flexibilisierung der Stromnachfrage und des Stromangebotes soll zukünftig durch die Digitalisierung der Einspeisemedien (Stromspeicher und Lastmanagement) ein stabiles Netz zur Verfügung stellen. So wird es möglich sein, PV-Anlagen jeder Größe zu integrieren.

Die PV Förderung ist für private Anlagen genauso möglich, wie für Unternehmen jeder Größe. Genossenschaften, Stiftungen, Vereine, Freiberufler, Landwirte und kommunale Zweckverbände sind ebenfalls förderfähig. Bund, Bundesländer und deren Einrichtungen sind von diesem Programm ausgenommen.

Die Förderung für Ihre Solaranlage lässt sich auch mit anderen Anlagen zur Gewinnung von erneuerbaren Energien kombinieren. Eine weitere Möglichkeit besteht in der Verknüpfung mit den Fördermitteln für Wallboxen, die Ladestationen von Elektroautos.

Nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz ist bei PV-Anlagen eine staatliche Förderung, eine Einspeisevergütung, zusätzlich zur Förderung der Anlage selbst, möglich.

Sie haben es schon getan und erzielen hohe Autarkiegrade:

Firma Metakon aus Kleve

Freizeitpark Ketteler Hof in Haltern

Küchenland Ekelhoff aus Nordhorn

Unsere Qualitätspartner für Ihre Photovoltaikanlage

 

Möchten Sie auch unabhängig von Ihrem Energieversorger werden?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an!

  • Telefon

    02867 90 90 90

Beratungshotline: +492867909090FacebookInstagramLinkedIn