B&W Energy baut den Energiepark Heeten

Der Energiepark Heeten in der niederländischen Provinz Overijssel nimmt langsam Gestalt an. Da unser Unternehmen viel Erfahrung im Bau großer Solarparks in und außerhalb Europas hat, wählte uns die Unternehmenskooperation Escozon als Auftragnehmer aus. Die untenstehende Fotomontage von ROM3D vermittelt schon einmal einen guten Eindruck vom Endergebnis.

23% der lokalen Stromversorgung

Schon bald nach der Inbetriebnahme des Solarparks wird das Dorf Heeten rund 23% des Strombedarfs selbst erzeugen können, größtenteils aus dem Energiepark. Der Rest der Energie stammt von Solarmodulen auf Dächern von Unternehmen, Privatpersonen und Sozialimmobilien.

Statistiken für Zahlenfreunde:

– Der Solarpark umfasst ca. 7750 Module mit einer Leistung von 285 Wp.

– Unter günstigen Bedingungen ergibt dies durchschnittlich 2.100.000 kWh pro Jahr.

– Das sind ca. 14% des gesamten Stromverbrauchs im niederländischen PLZ-Gebiet 8111.

– Mit 6000 zusätzlichen Solarmodulen auf Dächern im Dorf Heeten werden zusätzlich 9% generiert.

Spätsommerstrom

Wenn alles nach Plan läuft, kann der Park schon September fertiggestellt werden. Im vierten Quartal dieses Jahres werden also die ersten Haushalte und Unternehmen lokalen Strom beziehen können. Ziel der Initiatoren ist es, Heeten vollständig und nachhaltig mit eigenem Strom zu versorgen.

Hier finden Sie auch einen Live-Stream, mit dem Sie unsere Arbeit live verfolgen können. Diese beginnt in Kalenderwoche 26 (Ende Juni).

Text: Endona

Fotos: ROM3D